Analysten zeigen sich bullisch: Bitcoin auf dem Weg zu 12.000 USD

  • Bitcoin konnte auf dem 24 Stundenchart den 63. Tag in Folge oberhalb der 10.000 USD Marke schließen.
  • Analysten zeigen sich aktuell bullisch für Bitcoin und erwarten einen weiteren Aufwärtstrend in Richtung der 12.000 USD Marke.

Bitcoin konnte nach einer Korrektur von mehr als 20 % erneut Käufer anziehen, sodass der Kurs zum Redaktionszeitpunkt auf 10.890 USD gestiegen ist. Innerhalb der letzten 24 Stunden zeichnet BTC damit ein Plus von 1,34%, in den letzten 7 Tagen ein Minus von 0,41% und auf dem Monatschart ein Minus von 5,56%. Die Marktkapitalisierung ist auf knapp 201 Milliarden USD geklettert.

Ein Großteil der Analysten zeigte sich nach der jüngsten Korrektur von 20 % eher bärisch und prognostizierte angesichts der CME Gap einen weiter fallenden BTC Kurs auf 9.600 USD. Dem widersprach jedoch Blockroots Gründer Josh Rager deutlich, da die jüngste Kursentwicklung in keinster Weise ungewöhnlich für Bitcoin und den Kryptomarkt ist.

Rager führt aus, dass Bitcoin den Aufwärtstrend der letzten 3 Wochen fortsetzt und weiterhin oberhalb der wichtigen Support-Zone von 9.900 bis 10.175 USD geblieben ist. Seiner Meinung nach werden die Bullen den Bitcoin Preis über die 11.000 USD Marke treiben. In den letzten Stunden ist Bitcoin im ersten Versuch diesen starken Widerstand zu überwinden jedoch gescheitert.

Big Chonis Trading beschreibt, dass Bitcoin gute Einstiegsmöglichkeiten bietet und er weitere Long-Positionen eröffnen wird, wenn Bitcoin über die 11.000 USD Marke steigt. Dennoch mahnt er seine Follower zur Vorsicht, da BTC zwar kurzzeitig einen Aufwärtstrend zeigt und bislang oberhalb der 10.000 USD Marke schließen konnte, jedoch ein erneutes Aufsuchen der Region entlang der 9.600 USD Marke aufgrund der CME Gap weiterhin möglich ist.

Trader Teddy konstatiert, dass Bitcoin die 11.000 USD Marke überwinden muss, um die jüngste Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Sollte Bitcoin an dieser Marke erneut abgewiesen werden, könnte eine Korrektur unterhalb der 10.000 USD Marke folgen.

Allerdings ist laut dem Fear & Gread Index die Angst unter Investoren weiterhin hoch. Seit dem Preisanstieg auf 12.000 USD und dem folgenden Flash Crash befindet sich Bitcoin in einer Preisspanne, in welcher die Unsicherheit nicht abflacht. Bitcoin Trader Byzantine General führte dazu aus:

Als nächstes haben wir den Fear & Gread Index, der für sich selbst spricht. Nach dem 12k-Widerstand sind wir hart gefallen und stecken nun konsequent in der Angstzone fest.

CRYPTO₿IRB” erklärt, dass Bitcoin sich derzeit unterhalb dem gleitenden 200-Tagesdurchschnitt (MA200) befindet. Wenn BTC sich zu lang in der jetzigen Preiszone von knapp 11.000 USD aufhält, könnte eine starke Korrektur folgen. Sollte Bitcoin es schaffen den MA200 zu knacken, kann der Kurs hingegen schnell auf 12.000 USD oder höher steigen.

Ethereum, XRP und weitere Altcoins folgen Bitcoin

Auch Ethereum, XRP und weitere Altcoins folgen dem jüngsten Trend von Bitcoin. ETH tendiert seitwärts mit einem Plus von 0,38 % auf 357,23 USD. XRP ist um 1,11% auf 0,24 USD gestiegen. Innerhalb der Top 20 größten Kryptowährungen zeigen Cardano mit einem Plus von 7%, auf einen Preis von 0,10 USD, und Chainlink mit einem Plus von 3,5% auf 10,60 USD die stärksten Gewinne.

Der Trader JJCycles führt aus, dass Chainlink von einer weiteren massiven Aufwärtsbewegung steht und deswegen jetzt einer perfekter Zeitpunkt ist, um von einem weiteren Aufschwung zu profitieren. Das Wochenchart zeigt eine massive Hammerkerze, während der wöchentliche RSI (Relative Strength Index) die Mittellinie zur Unterstützung durchbrochen hat.

Der Beitrag Analysten zeigen sich bullisch: Bitcoin auf dem Weg zu 12.000 USD erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Leave a comment